Newsletter Oktober 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für Oktober 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Anwendung der Fahrtenbuchmethode nur bei belegmäßigem Nachweis aller Aufwendungen
– Verkauf von Champions-League-Finaltickets unterliegt nicht der Einkommensteuer
– Abzug von Unterhaltsaufwendungen als außergewöhnliche Belastung
– Kein Ermessen bei der Neufestsetzung oder Aufhebung der Kindergeldfestsetzung
– Und viele mehr

Newsletter September 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für September 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Verdeckte Gewinnausschüttung bei Entgeltumwandlung
– Keine Abfärbung gewerblicher Einkünfte bei Verlusten
– Existenzgründerzuschüsse aus dem EXIST-Programm keine Sonderbetriebseinnahmen
– Einkommensteuerrechtliche Behandlung vergeblicher Investitionen in betrügerische Modelle
– Und viele mehr

Newsletter August 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für August 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Geschlossener Immobilienfonds: Rückabwicklung oder steuerpflichtige Veräußerung
– Zur Frage der Nebenberuflichkeit eines Arztes als „Lehrarzt“
– Kindergeldanspruch bei mehraktiger Berufsausbildung
– Geschäftsführer einer GmbH sind regelmäßig sozialversicherungspflichtig
– Und viele mehr

Newsletter Juli 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für Juli 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Pauschalierung der Einkommensteuer für betriebliche Zuwendungen
– Entschädigung für entgangene Einnahmen und steuerfreier Schadensersatz
– Nur tatsächlich gezahlte Krankenversicherungsbeiträge sind abziehbar
– Abzug der Aufwendungen eines nebenberuflich als Sporttrainer tätigen Übungsleiters
– Und viele mehr

Newsletter Juni 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für Juni 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Bewertung des privaten Nutzungswerts von Importfahrzeugen
– National und international tätiger Fußballschiedsrichter erzielt Einkünfte aus Gewerbebetrieb
– Krankheitskosten sind keine Sonderausgaben
– Krankenversicherungsbeiträge nur für eine Basisabsicherung abziehbar
– Und viele mehr

Newsletter Mai 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für Mai 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Beitragserstattungen durch berufsständische Versorgungseinrichtungen sind steuerfrei
– Zahlung eines Vorschusses steht Tarifermäßigung für außerordentliche Einkünfte nicht entgegen
– Termingeschäft nur bei Verknüpfung von Eröffnungs- und Gegengeschäft
– Nachweis der Ausbildungswilligkeit des volljährigen Kinds als Kindergeldvoraussetzung
– Und viele mehr

Newsletter April 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für April 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Aufteilung von Werbungskosten bei Dauertestamentvollstreckung
– Keine doppelte Haushaltsführung bei Hauptwohnung am Beschäftigungsort
– Prämien der gesetzlichen Krankenkassen wegen Selbstbehalt mindern die abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge
– Ende der Berufsausbildung bei gesetzlich festgelegter Ausbildungszeit
– Und viele mehr

Newsletter März 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für März 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Kosten der Unterbringung im Altenheim: Doppelter Abzug der Haushaltsersparnis bei Ehegatten
– Verfassungsmäßigkeit des Grundfreibetrags und der Kinderfreibeträge in den Jahren 2000 bis 2004
– Eindeutigkeit und Überversorgung bei Pensionszusagen
– Fünftelregelung bei durch Verzicht auf Pensionsanwartschaften als zugeflossen geltenden Arbeitslohn
– Und viele mehr

Newsletter Februar 2018

Unser Kanzlei-Newsletter für Februar 2018 behandelt u. a. folgende Themen:
– Steuerfreiheit eines privaten Veräußerungsgeschäfts bei Grundstücken
– Abzugsfähigkeit von Schulgeldzahlungen an andere Einrichtungen
– Kindergeldberechtigung für Enkelkind
– Organschaft: (Nicht)anerkennung des Gewinnabführungsvertrags bei Ausgleichszahlungen an Minderheitsgesellschafter
– Und viele mehr

Informationsveranstaltung Unternehmensnachfolge

In unserer langjährigen Beratungspraxis zur Unternehmensnachfolge haben wir festgestellt, dass die Weichen für eine geordnete Übergabe oftmals zu spät gestellt werden. Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge kann somit nur schwer gelingen. In der Folge reagieren die Beteiligten oft ad hoc, ohne das große Ganze zu verfolgen.

Die Veranstaltung zeigt die vielfältigen Implikationen und Gestaltungsmöglichkeiten im Vorfeld einer Unternehmensnachfolge auf. Durch eine rechtzeitige und systematische Vorbereitung können die verschiedenen Alternativen geprüft, die Entscheidungen gut durchdacht getroffen und gegebenenfalls Korrekturen vorgenommen werden.

NEUER ÄLTER 1 2 3 6 7